#RoboBumpCar – Deutsch für Kinder mit Migrationshintergrund.

An der Werkbank Deutsch lernen, Werkzeuge kennenlernen und selbst etwas bauen, Technik und Sprache zugleich erarbeiten, das ist das Ziel des neuen Projekts. In einer Schule in Braunschweig wird dieses besondere Beispiel erprobt. Die notwendigen speziellen Lehrmittel und Methoden werden im Rahmen des Projekts erarbeitet. Dazu gehören Baupläne und Anleitungen für den Bau von Fahrzeugen, die einen hohen Spielwert besitzen. Der Bau der Fahrzeuge aus Holz vermittelt technisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse, Wissen und handwerkliche Fertigkeiten im Umgang mit Werkzeugen. Der besondere Schwerpunkt der Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund wird durch Sprachtafeln und Arbeitsblättern und Sprachübungen in der Team-Kommunikation  gebildet. Das Lernen in einer Holzwerkstatt bietet vielfältige Möglichkeiten ein Interesse für neue Begriffe zu entwickeln. Das richtige Benennen der verschiedenen Werkzeuge der Holzbearbeitung, die Fachbegriffe, die mit den handwerklichen Kenntnissen verbunden sind, bilden ein ganz “persönliches Wissen” für den Gebrauch der neuen Sprache. RoBoBumpCar  ist ein kleines Rennauto, angetrieben durch einen Elektromotor und fährt selbständig durch eine Rennbahn. Um die Bahn und ihre Hindernisse zu bewältigen muss ein besonderer Bumper, eine Stoßfänger gebaut werden. In einem Prozess des forschenden Lernens kann das Fahrzeug bis zum programmierbaren Fahren ausgebaut werden. So ist das Forschungserlebnis im Lernprozess zugleich eine digitale Grundbildung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>